Inmould Etiketten

Kennzeichnung von MLTs mit Inmould Etiketten

Diobond Inmould-Etiketten sind eine wirtschaftliche und zuverlässige Kennzeichnung von Behältern, die im Spritzgussverfahren hergestellt werden. Durch die molekulare Verbindung der Etiketten mit dem Kunststoffbehälter sind die Inmould-Etiketten widerstandsfähiger als Klebeetiketten. Eine spezielle Oberflächenbehandlung des Etikettenmaterials vor dem Drucken ermöglicht eine verbesserte Farbverankerung der Druckfarbe. Ein spezieller Schutzlack macht die Etiketten widerstandsfähig gegen Abrieb, UV-Licht, Reinigungsmittel und leichte Säuren sowie Chemikalien. Dies ist beispielsweise bei mehrfach verwendeten Kunststoffbehältern besonders wichtig, damit die Identifizierung auch nach einer Vielzahl an Waschvorgängen möglich bleibt.

Das bedruckte und in Form gestanzte Etikett wird vor dem Spritzgussvorgang in die Gussform eingelegt und verbindet sich dann mit dem eingespritzten Kunststoff. Somit ist das Etikett gegen äußere Einflüsse resistent und fest mit dem BehälterBehälter
Besondere Gattung von Verpackungen zum Befüllen, z.B. Gitterbox. 
verbunden. Eine glatte und randlose Oberfläche vom Etikett zum BehälterBehälter
Besondere Gattung von Verpackungen zum Befüllen, z.B. Gitterbox. 
macht eine Hinterwanderung unmöglich. Das Inmould-Verfahren entspricht somit auch den hygienischen Anforderungen im Lebensmittel- und Pharmaziebereich.

Die Lebensmittelunbedenklichkeit unserer Diobond Inmould-Etiketten ist von der ISEGA Forschungs- und Untersuchungsgesellschaft mbH zertifiziert. Dies garantiert den unbedenklichen Einsatz der Inmould Labels auf Lebensmittelbehältern, die in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommen.

Die Digitaldrucktechnologie auf inmouldfähigen Materialien und die vielfältige Erfahrung in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen sind die Grundlagen für innovative und individuelle Lösungen von inotec für unsere Kunden. Unsere Inmould-Etiketten eignen sich u.a. für Kunststoffe wie PE, PP, ABS, PS, Nylon und Polycarbonat.

Inmould Barcode Etiketten

Diobond Etiketten bestehen aus einem Inmould Etikettenmaterial. Durch eine spezielle Oberflächenbehandlung sind diese Labels besonders abriebfest und UV-beständig sowie resistent gegen Reinigungsmittel, leichte Säuren und Chemikalien. Das Etikett verbindet sich auf molekulare Weise mit dem BehälterBehälter
Besondere Gattung von Verpackungen zum Befüllen, z.B. Gitterbox. 
. Durch die glatte und randlose Oberfläche ist eine Hinterwanderung des Etikettes mit Schmutz oder Feuchtigkeit nicht möglich. Das Inmould Verfahren entspricht somit auch den hygienischen Anforderungen im Lebensmittel- und Pharmaziebereich.

Einsatz:

  • Permanente Kennzeichnung von Mehrwegbehältern
  • Permanente Kennzeichnung von Kunststoffpaletten.

Inmould RFID Etiketten

Diobond RFIDRFID
RFID ist eine Technologie für die berührungslose Datenübertragung auf der physikalischen Basis elektromagnetischer Wechselfelder, also Radiowellen. Herzstück der RFID-Technologie ist ein RFID-Transponder. Dieser winzige Computerchip mit Antenne wird auf verschiedenen Objekten angebracht und enthält einen Nummerncode, zum Beispiel den Elektronischen Produktcode (EPC, siehe dort). Gelesen wird der Zahlencode mit einem Lesegerät.
Etiketten
bestehen aus einem Inmould Etikettenmaterial und einem UHF InlayInlay
Als Inlay bezeichnet man einen RFID-Mikrochip, der mit einer RFID-Antenne verbunden ist. Als Trägermaterial dient hier meistens eine Kunststofffolie. Diese noch unfertigen RFID-Inlays werden im Anschluss an Hersteller von RFID-Etiketten verkauft, die RFID-Inlays dann erst zu einem Smart-Label bzw. Smart Etikett machen.
. Durch eine spezielle Oberflächenbehandlung sind diese RFIDRFID
RFID ist eine Technologie für die berührungslose Datenübertragung auf der physikalischen Basis elektromagnetischer Wechselfelder, also Radiowellen. Herzstück der RFID-Technologie ist ein RFID-Transponder. Dieser winzige Computerchip mit Antenne wird auf verschiedenen Objekten angebracht und enthält einen Nummerncode, zum Beispiel den Elektronischen Produktcode (EPC, siehe dort). Gelesen wird der Zahlencode mit einem Lesegerät.
Labels besonders abriebfest und UV-beständig sowie resistent gegen Reinigungsmittel, leichte Säuren und Chemikalien. Das Etikett verbindet sich auf molekulare Weise mit dem BehälterBehälter
Besondere Gattung von Verpackungen zum Befüllen, z.B. Gitterbox. 
. Durch die glatte und randlose Oberfläche ist eine Hinterwanderung des Etikettes mit Schmutz oder Feuchtigkeit nicht möglich. Das Inmould Verfahren entspricht somit auch den hygienischen Anforderungen im Lebensmittel- und Pharmaziebereich.

Einsatz:

  • Permanente Kennzeichnung von Mehrwegbehältern
  • Permanente Kennzeichnung von Kunststoffpaletten.

Inmould Schmuck Etiketten

Selbstverständlich produzieren wir auch Schmucketiketten für Inmould Verfahren, die sich problemlos verarbeiten lassen. Auch diese Schmucketiketten bestehen aus einem speziellen Inmould Material und verbinden sich auf molekulare Weise während des Spritzgussprozesses.