Arbeit an der Digitaldruckmaschine
Digitaldruckmaschine produziert Etiketten auf Rolle
Digitaldruck
Kontrolle der Digitaldruckmaschine

Drucktechniken

Die Digitaldrucktechnologie mit der hp indigo eröffnet neue Gestaltungsmöglichkeiten der Barcode-EtikettenBarcode-Etiketten
Darstellung von Zahlen (z.B. Artikel-Nummern) in einem Strich-System(bar: englisch für Strich), das sich zum direkten Einlesen in einen Rechner eignet.


Farben und Layoutmöglichkeiten sind nun fast uneingeschränkt, es besteht somit die Möglichkeit neben dem Aufdruck des sequentiellen Barcodes den Hintergrund farbig zu gestalten oder farbige Schriften und Logos zu verwenden. Mit einer AuflösungAuflösung
Auflösung (Resolution) Maß, das anzeigt, welche Anzahl einzelner Punkte auf einer bestimmten Fläche erzeugt werden kann. Die Druckerauflösung wird in dpi gemessen und kann in X-Richtung und Y-Richtung je nach Druckertyp unterschiedlich sein. Bei Scannern hingegen ist die Auflösung (man spricht auch von optischer Auflösung) ein Maß für die Lesbarkeit eines Strichcodes. Bei Lesestiften, Abstandlesern und Schlitzlesern beträgt die optische Auflösung (bezogen auf einen Normabstand) beispielsweise 0,15 mm, 0,25 mm oder 0,38 mm
von 800 dpi können wir selbst Fotos und Abbildungen in einem klaren 4c Druckbild darstellen. Die Verwendung von zusätzlichen Farbmerkmalen ermöglicht eine leichtere Handhabung der Etiketten.

Der spezielle Druck von der Rückseite macht diese Etiketten extrem kratzfest und widerstandsfähig gegen Öle und leichte Chemikalien.

Zudem können Sie sich anhand der abgebildeten Fotos rechts davon überzeugen, wie hygienisch einwandfrei wir produzieren. Die Möglichkeiten erlauben uns eine Produktion im Reinraum, was u.a. für den Bereich der Pharmazie unerlässlich ist.

Bei dem Fotosatzverfahren wird im Gegensatz zu herkömmlichen Druckverfahren die Barcodeinformation nicht auf die Materialoberfläche gedruckt, sondern in fotosensible Materialien hineinbelichtet. 

Diese sind zum Beispiel aus Polyester oder Aluminium und werden auf Ihre individuellen Anforderungen und Ihre unterschiedlichen Anwendungen zugeschnitten. Hinsichtlich der Größe und der Gestaltung der Etiketten gibt es nur wenige Grenzen.

inotec Fotosatzetiketten zeichnen sich durch folgende Punkte aus:

  • Randscharfe Barcodeinformationen 
  • Vorbildliche AuflösungAuflösung
    Auflösung (Resolution) Maß, das anzeigt, welche Anzahl einzelner Punkte auf einer bestimmten Fläche erzeugt werden kann. Die Druckerauflösung wird in dpi gemessen und kann in X-Richtung und Y-Richtung je nach Druckertyp unterschiedlich sein. Bei Scannern hingegen ist die Auflösung (man spricht auch von optischer Auflösung) ein Maß für die Lesbarkeit eines Strichcodes. Bei Lesestiften, Abstandlesern und Schlitzlesern beträgt die optische Auflösung (bezogen auf einen Normabstand) beispielsweise 0,15 mm, 0,25 mm oder 0,38 mm
    bis zu 3600 dpi
  • Strichstärken unter 0,1 mm 
  • Konstanter Druckkontrast (über 90%) 
  • UV Lichtbeständigkeit (kein Vergilben) 
  • Keine Lücken und Flecken (kein Einsatz von Tonern und Farbbändern) 

Beim ThermotransferdruckThermotransferdruck
Der Thermotransferdruck verwendet Transferfolien, die mit Farbe beschichtet sind. Diese Farbschicht wird durch die Wärmeeinwirkung eines Heizelementes übertragen. Ein besonderes Merkmal des Thermotransferdrucks ist somit der flächige Farbauftrag, der eine
 wird auf unterschiedlichen Materialien gedruckt, je nach Verwendung auf einfachem Papier, kratzfesten Kunststoff-Folien oder temperaturbeständigen Folien. 

Diese Belastbarkeit wird durch das Thermotransferverfahren erreicht, bei dem die Barcodeinformation durch den Einsatz von Farbbändern und Hitze auf die Materialoberfläche gedruckt wird.