Case Study: Ladungsträgerkennzeichnung im Autoklaven

Autoklaven sind in vielen Branchen und Industriebereichen nicht wegzudenken.

Sie kommen beispielsweise beim Sterilisieren, Pasteurisieren, Vulkanisieren, Aushärten und Verbundbacken zum Einsatz. So praktisch der Einsatz von Autoklaven auch ist, so fordernd ist er für Materialien, die in diesem gasdichten Druckbehälter verwendet werden. Um die eindeutige Identifizierbarkeit der im Autoklaven eingesetzten Produkte dennoch langfristig zu garantieren, eignen sich unsere robusten Stahletiketten vom Typ ETCHED Label sowie die hitzefesten Stahl-Keramik-Etiketten vom Typ CERALABEL besonders gut.

Lernen Sie in unserer neuesten Case Study mehr über diese beiden Label, die auch besonderen Beanspruchungen problemlos standhalten. Noch Fragen zu ETCHED Label oder CERALABEL? Unsere Expertin Julia Brüggen ist unter 04321-87 09-37 oder brueggen@inotec.de gerne für Sie da.

Zurück

Newsletter abonnieren