Case Study: Waschkorb-Kennzeichnung mit Stahletiketten... - inotec

Case Study: Waschkorb-Kennzeichnung mit Stahletiketten in der Automobilindustrie

Viele namhafte Hersteller und Zulieferer der Automobilindustrie vertrauen auf die extrem robusten Stahletiketten ETCHED LABEL für die Chargenverfolgung im innerbetrieblichen Materialfluss.

Ausgangssituation:

In der Metall verarbeitenden Industrie kommen vielfältige Reinigungsprozesse und Reinigungsmittel zum Einsatz. Das Entfetten bzw. Reinigen in Waschanlagen dient der Beseitigung von Ölen, Fetten, Organischen Stoffen, Spänen und anderen Produktionsrückständen.

Die Werkstücke, die oft als Schüttgut in Waschkörben durch den Prozess transportiert werden, müssen zu jeder Zeit innerhalb der Prozesskette lückenlos verfolgbar sein. Dafür ist eine haltbare und sichere permanente Kennzeichnung der Prozess- und Fördermittel erforderlich.

Die inotec Lösung:

Die Waschkörbe werden permanent mit einem chemikalienbeständigen Stahletikett versehen, das sicher und zuverlässig auch bei intensiver Belastung lesbar bleibt. Jeder Korb trägt seine individuelle Codierung, die ihn jederzeit innerhalb der Prozesskette sicher identifiziert und die Prozessabfolge dokumentiert. Aufgrund der Intensität der Belastung, der PH-Werte und/oder Konzentration der Reiniger ist eine haltbare Lösung nur mit besonders resistenten geätzten Stahletiketten machbar.

Labelquallifizierung:

Die zyklisch wiederkehrende Belastung in teils extremen Bädern und über lange Zeiträume erfordert ein besonders robustes Etikett. Die geätzten Stahletiketten ETCHED LABEL sind nicht nur temperaturbeständig bis 300°C – sie sind sogar beständig gegen extrem starke Alkali (bis PH14).

Die individuelle Beschriftung, verschiedene Formate und Ausführung in verschiedenen Materialstärken erlaubt die Anpassung auch an konstruktive Sonderformen oder Spezialvorrichtungen. Das Etikett verbindet chemische und mechanische Belastbarkeit in hohem Maße und ist daher besonders dauerhaft.

 

Zurück

Newsletter abonnieren

inotec Case Study Automotive
inotec Case Study Automotive