inotag Heat on metal 2.0 – extreme heat 230° - inotec

inotag Heat on metal 2.0 – extreme heat 230°

inotec Barcode Security hat unter dem hauseigenen RFID Brand inotag ein neues hitzebeständiges RFID on metal Etikett auf den Markt gebracht.

Thermische Anforderungen wie z.B. aus der Automobilbranche wurden im inotec Label Competence Center auf diese Ansprüche verifiziert. Dafür wurden z.B. Temperaturbereiche von -40°C bis +230°C getestet.
RFID Funktionslesetests auf dem Voyantic System wurden begleitend durchgeführt und spiegeln sich im Datenblatt wieder.

Das neue RFID Etikett wird direkt auf das Metall geklebt. Durch die extreme Hitzebelastung verbindet sich der Kleber sehr intensiv mit dem Metall und kann für immer auf dem Träger verbleiben. Der Transponder ist so eingebettet, dass eine Beständigkeit gegen diverse Flüssigkeiten wie z.B. Diesel, Frostschutzmittel oder Salzlauge besteht.

Das RFID Inlay (UHF EPC Class1 Gen 2) ist auf die Anwendung, optimale Lesereichweite auf Metall und minimierte Etikettengröße abgestimmt. Abhängig vom Reader-System und den Umgebungsbedingungen können Lesereichweiten über 2,50 Meter erzielt werden.

Als Einzeletikett oder als RFID-Set, im Stapel oder speziell kommissioniert, ist inotec Standard. Auch eine Pre-Personalisierung ist möglich – bedruckt und kodiert.

Das neue RFID Etikett inotag Heat on metal 2.0 ergänzt nun das Produktportfolio von inotec im industriellen Umfeld und schließt eine Lücke im Markt.

Details zum Produkt inotag Heat on metal 2.0 ersehen Sie aus dem Datenblatt, welches gerne angefordert werden kann.

  • Industrielle "on metal" Anwendungen
  • Metall Container/Boxen
  • Lackierstraßen
  • KTL Prozesse
  • Automotive Industrie Anforderungen

Zurück

Newsletter abonnieren

In the heat of the …