inotec RFID Inmould Label gewinnt Jurypreis „Bestes Produkt“ auf der LogiMAT 2021

Sicher, hygienisch, nachhaltig: Serialisierte RFID Inmould Label von inotec erleichtern das Warenhandling und reduzieren Verpackungsmüll. Das hat auch die Jury der LogiMAT, der internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, erkannt und verleiht unserem RFID Inmould Label als Teil der GS1 Smart-Box der Georg Utz GmbH den Preis „Bestes Produkt“ in der Kategorie „Identifikation, Verpackungs- und Verladetechnik, Ladungssicherung“.

Das RFID Inmould Label trägt als wichtiges Element der neuen GS1-Smart-Box maßgeblich dazu bei, Verpackungsmüll zu verringern und nachhaltige Mehrwegbehälterkreisläufe zu fördern. Grundlage dafür ist die jahrzehntelange Erfahrung inotecs im Bereich serialisierter Inmould Label, die ergänzt wird um die Vorteile modernster RFID Technologie. Die Box wurde von namhaften Industrie- und Handelsunternehmen gemeinsam entwickelt und wird bereits von Größen wie dm-drogerie markt, Beiersdorf oder Edeka in einem offenen Pool genutzt.

Das Barcode-Etikett mit RFID-Antenne und RFID-Chip wird im Spritzgussverfahren untrennbar mit der Smart-Box verbunden, was ein mühsames nachträgliches Aufbringen überflüssig macht. Ein weiterer Vorteil der Inmould-Lösung: Sie schließt bündig mit der Oberfläche ab, was ein Ablösen oder Abfallen des Etiketts und auch das Hinterwandern durch Dreck oder Bakterien unmöglich macht. So werden die Label besonders widerstandsfähig gegenüber Feuchtigkeit, Nässe und mechanischen Einflüssen und halten auch den hohen Hygieneanforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie, in welchen die Smart-Box zum Einsatz kommt, problemlos stand.

Nicht zuletzt liegt der Vorteil aber in der einfachen Handhabung und der damit verbundenen Prozessoptimierung, die sich aus dem Einsatz der RFID-Technik ergibt: Die auf dem RFID Inmould Label gespeicherten Daten können mittels passenden Lesegeräts aus großer Entfernung und ohne Sichtkontakt ausgelesen werden. Auch Pulkauslesungen sind mit der RFID-Technik kein Problem – eine echte Erleichterung in der Logistik. Das Label besteht also nicht nur diverse Logistikprozesse, sondern sorgt für deutlich schnellere Verarbeitung und messbare Effizienzsteigerung. Und da es sich bei den RFID Inmould Labeln für die Smart-Box um serialisierte Etiketten mit fortlaufenden Nummern sowie sequentiellen Barcodes handelt, setzt das Produkt auch in puncto Manipulationssicherheit und eindeutiger Kennzeichnung neue Maßstäbe.

„inotec RFID inmould Etiketten vereinen vielfältige Vorteile moderner Kennzeichnung und wir sind stolz, dass durch die GS1 Smart-Box durch unsere Lösung noch besser wird. Wir entwickeln unsere RFID Inmould Label seit Jahren anwendungsbezogen und tragen so schon lange dazu bei, Prozesse nachhaltig zu gestalten und zu optimieren. Deshalb sind wir sehr glücklich, nun auch an der Smart-Box mitgewirkt zu haben und freuen uns über die Auszeichnung „Bestes Produkt“, so Dr. Ulf Sparka, Geschäftsführer der inotec Barcode Security GmbH.

Die GS1-Smart-Box ist nicht das einzige Projekt, für das inotec anwendungsbezogene Kennzeichnungslösungen zur Etablierung nachhaltiger Behälterkreisläufe entwickelt hat. Die (RFID Inmould) Label des Unternehmens sind millionenfach bewährt und bei Großkunden (z. B. Euro Pool System) und etablierten Marktteilnehmern ebenso im Einsatz wie bei innovativen Start-ups (z. B. dem Pfandboxhersteller PFABO). Informieren auch Sie sich über unsere Angebote im Bereich RFID Inmould und Behälterkennzeichnung. Auch in unseren Case Studies finden Sie spannende Referenzen zu diesen Themen. Für Fragen stehen unsere Expert*innen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Zurück

Newsletter abonnieren