Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

inotec-RFID-Inmould-Lösungen sind perfekt, wenn es um die permanente Kennzeichnung von (Mehrweg-) Kunststoffpaletten, Behältern und Trays geht. Sie sind resistent gegenüber Abnutzung, UV-Licht, Reinigungsprodukten, schwachen Säuren und anderen Chemikalien.

Wenn Sie externe Inhalte von www.youtube.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen

Fest verbunden und absolut hygienisch: Das Inmould-Verfahren

Das einschichtige Etikett mit integriertem Barcode, der gedruckten RFID-Antenne sowie montiertem RFID-Chip wird im Spritzgussverfahren untrennbar mit dem Ladungsträger verbunden. So wird der RFID-Tag ein integraler Bestandteil des Ladungsträgers und absolut manipulationssicher. Damit sind auch die hohen Hygieneanforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie kein Problem mehr. Nicht umsonst ist inotec industrieweit als einziges Unternehmen für die Produktion und Lieferung von Inmould-Labeln für die Fleischbehälterkennzeichnung GS1-zertifiziert.

inotec-RFID-Inmould-Lösungen werden immer anforderungsbezogen hergestellt. Von der Forschung über die Herstellung und Installation, bis hin zu Schulungen und Langzeit-Service.

Immer individuell. Immer inotec. Immer sicher!

DER INOTEC-INMOULD-VORTEIL:

  • optimal für Mehrwegtransportbehälter und Kunststoffpaletten
  • verschiedene Chips wie Impinj Monza 5 oder NXP G2iM möglich
  • geeignet für PE, PP, ABS, PS, Nylon und Polycarbonat
  • als einziges Unternehmen GS1-zertifiziert
  • UHF-Frequenzbereiche von 860-960 MHz
  • dauerhafte Verbindung - kein Ablösen möglich
  • kurze Produktionszeit und geringe Kosten
  • hochauflösender Digitaldruck

Inmould-RFID-Tags

Die patentierten RFID-Inmould-Lösungen von inotec sind perfekt, wenn es darum geht, Daten aus der Entfernung oder ganz ohne Sichtkontakt auszulesen. Die Informationen werden hier auf einem Mikrochip gespeichert und können einfach und schnell vom Lesegerät ausgelesen werden.