Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

In der modernen Logistik werden in der Regel alle Lagerplätze etikettiert, um sie stets sicher, schnell und eindeutig identifizieren zu können. Doch was passiert, wenn Teile dieses Lagers temporär aus dem Betrieb genommen werden? Dann können aktive Barcodes der leeren Lagereinheiten für Verwirrung oder sogar für Störung der Prozesse sorgen. Das Drytack-Label von inotec ist die Lösung für dieses Problem. Es handelt sich dabei um eine branchenweit einzigartige Lösung, die dank innovativem Aufbau zahlreiche Vorteile für die temporäre Kennzeichnung bietet.

inotec Barcode RFID Label abloesbar Drytack

Über das Unternehmen

Unser Kunde ist seit vielen Jahren einer der größten deutschen Fahrradhersteller. Das Unternehmen bietet eine breite Produktpalette von verschiedenen Typen von (Elektro-)Fahrrädern über Ausrüstung und Bekleidung bis hin zu sämtlichem Fahrradzubehör an. Die Zusammenarbeit mit inotec besteht seit 2022. In dieser Zeit wurden bereits zwei Lager-Projekte erfolgreich umgesetzt.

Die Ausgangslage

Unser Kunde suchte eine einfache, schnell umsetzbare und kostengünstige Lösung, die bestimmte Plätze in seinem Lager eindeutig als „gesperrt“ kennzeichnet. Mitarbeitende sollten den Status jedes Lagerplatzes auf den ersten Blick erkennen. Außerdem wollte der Kunde flexibel bleiben und die gekennzeichneten Flächen spontan freigeben können. Im elektronischen System ist die Verwaltung von Plätzen mit Sperrungen und Inbetriebnahmen kein Problem, auch nicht temporär. Im Lager allerdings ist die Abbildung wechselnder Status schwierig. Hier passiert es häufig, dass Mitarbeiter Barcodes oder andere Etiketten einscannen, obwohl die Informationen darauf längst nicht mehr relevant sind. Die Herausforderung bei diesem Kundenprojekt bestand also darin, den aktuellen Status gesperrter Lagerplätze nicht nur im System, sondern auch am Regal zu visualisieren und so eine transparente und effiziente Intralogistik mit reibungslosen Prozessen zu gewährleisten – und das Ganze schnell, wirtschaftlich und nachhaltig.

Die inotec-Lösung

Drytack haftet antistatisch auf allen glatten Oberflächen – auch auf Rundungen und Kanten sowie im Innen- und Außenbereich (hierfür gibt es verschiedene Ausführungen). Die Applikation muss lediglich bei mindestens + 15 Grad Celsius erfolgen. Die abgerundeten Ecken des Labels ermöglichen ein einfaches manuelles Ablösen. Bleibt die Unterseite unbeschädigt und sauber, kann Drytack beliebig oft wiederverwendet werden. Bei unserem Kunden wurde es als Blanko-Label auf der bestehenden Barcode-Kennzeichnung am Regal angebracht und verdeckt so den Identifikationscode. Dies verhindert versehentliches Einlesen inkorrekter Informationen. Beschäftigte erkennen den Leerstand oder die Sperrung nun auf den ersten Blick. Außerdem kann der Lagerplatz just-in-time freigeschaltet werden, wenn der Kunde das Drytack-Label einfach per Hand entfernt. Durch die antistatische Rückseite des Etiketts passiert das rückstandslos. Neben Blanko-Etiketten, die Kunden in großer Stückzahl auf Rolle bestellen und selbst applizieren können, wird Drytack auch individuell bedruckt oder zum Selbstdruck via Thermotransfer ausgeliefert.

Das Ergebnis

Durch den Einsatz von Drytack konnte der Kunde die Intralogistik in seinem Lager maßgeblich verbessern: Neben einer einheitlichen Abbildung des aktuellen Status im System und am Regal laufen die logistischen Prozesse jetzt reibungslos, störungsfrei und effizient. Die Beschäftigten erkennen gesperrte Lagerplätze auf den ersten Blick und scannen keine veralteten oder falschen Daten mehr ein. Das beschleunigt sämtliche Abläufe und spart Ressourcen ein. Außerdem ermöglicht diese maximale Prozesssicherheit eine bessere Planbarkeit von Aufträgen, Arbeitsschritten und Auslieferungen des Kunden. ergleich zu anderen temporären Kennzeichnungslösungen wie zum Beispiel Magnetetiketten ist Drytack etwa 30 Prozent günstiger. Unser Kunde kann also auch eine erhebliche Kostenersparnis verbuchen, ohne auf Qualität und Performance zu verzichten. Zudem profitiert er von der schnellen Umsetzbarkeit und der unkomplizierten Handhabung des Drytack-Labels. Deshalb fallen keine weiteren Kosten für die Applikation durch Externe an.

Labelqualifizierung

Maximale Prozesssicherheit, Effizienz in allen Abläufen und Planbarkeit für die Zukunft sind die wesentlichen Vorteile, die die Kennzeichnung mit dem Drytack-Label von inotec liefert. Außerdem spart er Arbeitszeit, Ressourcen und Geld. Zuletzt ist es die einfache Handhabung, die überzeugt. Der Kunde kann Drytack selbst je nach Bedarf an Lagerplätzen aufbringen und diese damit als „gesperrt“ kennzeichnen oder flexibel ablösen und die Plätze wieder freigeben.

Ihre Ansprechpartnerin
Michelle Jacke

Marktmanagerin Lager 
+49 4321 8709 32
jacke[at]inotec.de

Kontakt aufnehmen